online-Forum

Neuigkeiten

06.07.2019

Ordensprämierung

Der Förderverein Düsseldorfer Karneval prämiert Jahr für Jahr die eingereichten Orden der letzten Session. So auch in diesem Jahr und der Höhepunkt dabei ist die öffentliche Preisvergabe. Diese fand am gestrigen Freitagnachmittag im Biergarten der Hausbrauerei Zum Schlüssel vor der Neanderkirche statt. Weit über 150 Karnevalisten waren gekommen, um bei strahlendem Wetter teilzunehmen und sich mit anderen Karnevalisten auszutauschen. Der Vorsitzende des Fördervereins Josef Hinkel begrüßte erfreut die Anwesenden und dankte für ihr Erscheinen. Explizit begrüßte Josef Hinkel die Ehrenvorsitzende des Vereins Hille Erwin

In seiner Rede verwies Josef Hinkel nochmal auf die vielen neuen Projekte des Fördervereins. So sind jetzt die Pänz en de Bütt ein Teil des Vereins geworden, sozusagen back to the Roots, hat doch Josef Hinkel die Pänz zusammen mit seiner damaligen Venetia Barbara Oxenfort ins Leben gerufen. Der weitere Höhepunkt war das Singfest in der Tonhalle am 16. Juni, an dem 1200 Menschen begeisterten, indem sie Düsseldorfer Brauchtumslieder sangen. Und ohne das vom Förderverein initiierte und aufgelegte Liederbuch „Düsseldorf singt“ wäre diese Veranstaltung nie passiert.

 

                                                              

Die Ordensprämierung lag in diesem Jahr erstmalig in den Händen der stellvertretenden Vorsitzenden Mirjam Kohl. Und auch erstmalig hatte die Jury einen hundertprozentigen Frauenanteil. Als Jurymitglieder konnte Mirjam Kohl Karin-Brigitte Göbel von der Stadtsparkasse, Carolin Merz vom Sterntaler e.V., Sabine Ilbertz, letztjährige Venetia und Pepe Therkatz, die „Grand Dame“ des Winterbrauchtums gewinnen. Sabine Ilbertz und Pepe Therkatz waren bei der gestrigen Prämierung auch anwesend.

 

Und das sind die Gewinner:

In der Kategorie: Verbände, Unternehmen und Diverse (ohne Preis)

Platz 4:                 St. Lambertus Pfarrkarneval

Platz 3: Düsseldorfer Jonges 

Platz 2: Jüdische Gemeinde

Platz 1: Handwerksbäcker


Auf dem Bild von links nach rechts: Josef Hinkel, Detlef Hütten (Pfarrkarneval), Michael Szentei-Heise
(Jüdische Gemeinde), Wolfgang Rolshoven (Düsseldorfer Jonges), Mirjam Kohl, Thomas Puppe
(Bäckerhandwerk) mit Pia Örtel

 

In der Kategorie: Prinzenpaare (ohne Preis)

Platz 3: Ludger I. und Andrea II. De 11 Pille Angermund

Platz 2:                  Dreigestirn der Närrischen Schmetterlinge Bauer Norbert Prinz Frank Jungfrau Marion

Platz 1:  Prinzenpaar der Landeshauptstadt Df 2018/19 Martin I. und Sabine


Martin Meyer (Ex-Prinz), Norbert Netzel (Bauer der Schmetterlinge), Josef Hinkel, Kurt Fenn
(Präsident der Närrischen Schmetterlinge), Sabine Ilbertz (Ex-Venetia), Mirjam Kohl
und das Prinzenpaar aus Angemund Ludger I. und Andrea II.

 

In der Kategorie: Kindertollitäten waren das die Preisträger

Platz 3: 200€       Tom I. und Katharina II. Tills Freunde

Platz 2: 300€       Alessandro und Claire - Düsseldorfer Bürgerwehr

Platz 1: 400€        Maurice I. und Lisa - Düsseldorfer Originale

 

Als Besonderheit und auch erstmalig hat der Sterntaler e.V., als Dauerförderung, einen Förderpreis verliehen. Der Empfänger:

Förderpreis (200€):        Kinderorden Herz – Närrische Schmetterlinge

Einen einmaligen Sonderpreis in Höhe von 100 Euro erhielten Närrischen Lohauser

 

v.l.n.r. Sabine Hanna (Sterntaler e.V.), Kurt Fenn (Närrische Schmetterlinge), Tills Freunde, Gaby Schmidt (Närrische Lohauser), Alessandro und Claire (Düsseldorfer Bürgerwehr), dahinter Jochen Klüssendorf (Schatzmeister FDK), Mirjam Kohl, Maurice I. und Lisa (Düsseldorfer Originale), dahinter Josef Hinkel.

 

In der Kategorie: Vereine wurden dann auch die hohen Prämien verteilt

Platz 6: 500€  - Düsseldorfer Schloßturmgarde

Platz 5: 500€  - Gemeinsam Jeck

Platz 4: 500€  - KakaJu 

Platz 3: 1.000€  - Tonnengarde Niederkassel e.V.

Platz 2: 1.000€   - KG Regenbogen

Platz 1: 1.000€  - Düsseldorfer Originale

v.l.n.r. die Vereinsvertreter von KG Regenbogen, Gemeinsam Jeck, Tonnengarde, Schlossturmgarde und rechts Düsseldorfer Originale, dazwischen der Vorstand des FDK und unten knieend Maurice I. und Lisa von den Originalen.

 

 

Zum gemeinsamen Foto trafen sich dann viele vor der Neanderkirche.

 

Das sind die prämierten Orden:

Alle News anzeigen